Partnerbetrieb
des Spitzensports

Unsere Partnerbetriebe 2017 im Überblick

Adecco Personaldienstleistungen GmbH

Vjaceslaw Spomer
(Boxen)

Aeris CAPITAL Real Estate Advisory GmbH

Max Platzer
(Gewichtheben)

amplitrain systems GmbH

Pascal Kirchenbauer
(Handball)

Badischer Sportbund Freiburg e. V.

Nadine Weinauge
(Ringen)

Lina Magull
(Fußball)

Daimler AG, Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim-Heidelberg-Landau

Erik Sokolov, Roman Fress
(Boxen)

Daimler AG, Mercedes-Benz Werk Sindelfingen

Alexandros Kalpakidis
(Tischtennis, paralympisch)

DEUTSCHES GELENKZENTRUM HEIDELBERG

Julia Schwarzbach
(Gewichtheben)

DIS AG

Marvin Klass
(Volleyball)

GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

Nicole Müller
(Rhythmische Sportgymnastik)

Heidelberger Druckmaschinen AG

Irina Schönberger
(Boxen)

Henkel AG & Co. KGaA

Athanasios Kazakis
(Boxen)

Herma GmbH

André Link
(Sportschießen)

Karlsruher Institut für Technologie

Cathrin Dürr
(Kanurennsport)

Mannheimer Morgen

Patrick Groetzki
(Handball)

Mercedes-Benz Kestenholz GmbH

Nico Messinger
(Ski nordisch, paralympisch)

Racket Center Nußloch GmbH & Co. KG

Annemarie Retzer
(Boxen)

Stadt Ludwigsburg

Jennifer Schwille
(Judo)

Stadt Mannheim

Selina Dietzer
(Judo)

Dominik Greguric
(Kanurennsport)

STRUB MEDICAL GmbH & Co. KG

Florian Neumaier
(Ringen)

Volksbank Welzheim eG

Niko Kappel
(Leichtathletik, paralympisch)

Württembergischer Schützenverband 1850 e. V.

Andrea Rothfuss
(Ski alpin, paralympisch)

Statements

Julia Schwarzbach

JULIA SCHWARZBACH machte von 2013 bis 2016 beim DEUTSCHEN GELENKZENTRUM HEIDELBERG eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten. Für viele stellt sich nach der Ausbildung die Frage: wohin jetzt? Die Gewichtheberin hatte Glück, der Partnerbetrieb bot ihr eine Festanstellung an. „Bereits während ihrer sportlichen Karriere überzeugte sie durch ihr offenes Wesen und den Willen, Höchstleistungen zu erbringen. Während der Ausbildungszeit haben sich diese Qualitäten auch im beruflichen Umfeld bestätigt“, erklärt ihr Betreuer, Professor Dr. Holger Schmitt. „Sie war in der Lage, Sport und Ausbildung zu kombinieren und hat durch ihre positive Grundeinstellung in beiden Bereichen Höchstleistungen erzielt.Aufgrund der positiven Aufnahme im Team haben wir uns entschlossen, sie nach der Ausbildungszeit zu übernehmen.“